Sprungziele
Hauptmenü

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Seiteninhalt

Vorstellung des Bewerbungskonzepts EU-Programm LEADER 2007 - 2013

Kreis Minden-Lübbecke, 22.10.2007

 
Vorstellung des Bewerbungskonzepts EU-Programm LEADER 2007 - 2013

Derzeit ist der Mühlenkreis eine von drei Modellregionen in NRW im Rahmen des EU-Programms LEADER+, das für die Förderperiode von 2000 - 2006 ausgeschrieben war. Für die neue Förderperiode von 2007 - 2013 hat das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (MUNLV) des Landes NRW das EU-Programm LEADER wieder als Wettbewerb für ländliche Regionen ausgeschrieben.
Das Bündnis ländlicher Raum im Mühlenkreis e.V., ein Zusammenschluss von 108 Institutionen und Organisationen aus der Region, hat in den vergangenen Wochen und Monaten ein sog. „Gebietsbezogenes integriertes Entwicklungskonzept“ (GIEK) erarbeitet und fristgerecht Ende September als Bewerbungsgrundlage beim Ministerium eingereicht.
Jetzt stellten 1. Vorsitzender Landrat Dr. Ralf Niermann, Geschäftsführer Hartmut Heinen, stellv. Geschäftsführer Rainer Riemenschneider gemeinsam mit den heimischen Landtagsabgeordneten Inge Howe, Karl-Heinz Haseloh und Friedhelm Ortgies das Konzept der Öffentlichkeit vor.
Charakteristisch für das Bewerbungskonzept des Mühlenkreises ist der intensive Beteiligungsprozess. Neben den über 100 Mitgliedern waren weitere 100 Institutionen und Organisationen aus Wirtschaft, aus dem ökologischen und soziokulturellen Bereich sowie aus dörflichen Vereinen und Initiativen aktiv beteiligt und eingebunden. Insgesamt rund 5.000 Menschen haben sich seit dem Start des Erarbeitungsprozesses im Mai 2006 mit ihren Ideen und Anregungen eingebracht.
Ergebnis ist ein 120-seitiges Handlungskonzept, das vom Vorstand des Bündnis ländlicher Raum ebenso wie vom Kreistag des Kreises Minden-Lübbecke unterstützt und mit positivem Beschluss verabschiedet wurde.
Inhaltlich steht das Konzept unter dem Leitbild „Leben und Arbeiten im Mühlenkreis - sichern und entwickeln einer hohen Lebensqualität mit zukunftsorientierten Erwerbsmöglichkeiten im ländlichen Raum“. Diesem Leitbild sind die 4 Oberziele

  1. Regionale Identität stärken und weiterentwickeln
  2. Arbeitsplätze im ländlichen Raum sichern und neu schaffen
  3. Herausforderungen des demografischen Wandels meistern
  4. Gemeinsam für die Umwelt - Kooperation bei der Lösung von Umweltfragen

zugeordnet. Auf der konkreten Handlungsebene sind im Bewerbungskonzept 17 Handlungsfelder mit insgesamt 70 Projektideen und Maßnahmen definiert. Interessierte können das Handlungskonzept im Internet (http://blr.minden-luebbecke.de) downloaden. Bei der Geschäftsstelle im Kreishaus ist außerdem eine illustrierte Kurzfassung des Bewerbungskonzepts erhältlich.
Die Bewerbungen für das LEADER-Programm werden derzeit beim Land von einem unabhängigen Gutachter geprüft und bewertet. Im Dezember will das Land die erfolgreichen Regionen bekanntgeben. Im Mühlenkreis sind die Beteiligten optimistisch, mit dem eingereichten Bewerbungskonzept gute Chancen zu haben, auch in den neuen Förderperiode als Modellregion für ländliche Entwicklung ausgewählt zu werden.

Google Maps-Einbindung
Wofür interessieren Sie sich?
Unser Mühlenkreis
Weitere Kategorien
Unterkünfte
Weitere Kategorien
LandArt-Stationen
Weitere Kategorien
Sigwardsweg
Weitere Kategorien