Sprungziele
Hauptmenü

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Seiteninhalt

Ursula Griwenka für Verdienste um estnische Partnerschaft geehrt

Kreis Minden-Lübbecke, 17.03.2006
 

Eine Auszeichnung der besonderen Art wurde Ende Februar Ursula Griwenka aus Petershagen zu teil. Aus den Händen des estnischen Staatspräsidenten Arnold Rüütel erhielt sie im Rahmen eines Festaktes in Anwesenheit des ehemaligen estnischen Staatspräsidenten Lennart Meri den Orden "Eesti Punase Risti" verliehen. Ihre langjährigen Bemühungen um humanitäre Leistungen sind dadurch von der Republik Estland in besonderer Weise anerkannt worden.

Ursula Griwenka ist Mitglied des Vereins "Partner für Estland e.V.", der die Partnerschaftsarbeit des Kreises Minden-Lübbecke zum Kreis Viljandi in Estland unterstützt. Dabei hat sie sich zusammen mit dem Vereinsmitglied Manfred Wildtraut besonders in der Anfangszeit für die Organisation und Durchführung von Hilfstransporten eingesetzt. Für ihr Engagement dankten ihr in einer kleinen Feierstunde im Kreishaus Landrat Wilhelm Krömer und Winfried Räbiger als Vorsitzender des Vereins "Partner für Estland e.V.".

Ursula Griwenka hat sich die schwer zu lernende estnische Sprache angeeignet und reist gerne ins Baltikum. Estland und seine Menschen sind ihr im Laufe der Jahre ans Herz gewachsen und es scheint in Anbetracht ihrer zahlreichen Kontakte und Verbindungen nicht übertrieben, wenn man behauptet, sie kenne fast jeden Esten.

Durch die Vermittlung von Ursula Griwenka ist der Kontakt zwischen den Schulchören in Võhma und dem Gymnasium in Porta Westfalica zustande gekommen. Diese Kontakte bestehen seit 1999 und es finden regelmäßig Austausche im Kreis Vilandi und im Kreis Minden-Lübbecke statt. Während der Besuche nehmen die Chöre an Konzerten teil und treten dabei auch zusammen mit deutschen oder estnischen Liedern auf. So sind die beiden Chöre auch schon im Rahmen des LandArt-Festivals 2004 gemeinsam im Mühlenkreis aufgetreten und haben das Publikum begeistert.

Besonders stark gemacht hat sich Frau Griwenka für den Rentnerverein in Viljandi. Mit den Hilfstransporten erreichten viele alte Menschen Gebrauchs- und Hilfgegenstände, die helfen, das tägliche Leben zu vereinfachen. Sie wurde nicht müde, Rollstühle, Kleidung, Matratzen usw. für soziale Einrichtungen - insbesondere für das Kinderheim Väikemoisa - zu aquirieren, die dann mit den Hilfstransporten des Vereins "Partner für Estland e.V." nach Viljandi gebracht wurden. Zahlreiche Lkw-Fahrer, die die Transporte durchführten, sowie Busfahrer der Besuchsgruppen aus Viljandi fanden bei ihr eine Bleibe und hatten daher während ihres Aufenthaltes die Möglichkeit, etwas von den Besonderheiten des Mühlenkreises kennen zu lernen. Landrat Wilhelm Krömer und Winfried Räbiger wünschten ihr weiterhin viel Freude an der Estlandarbeit.

Landrat Wilhelm Krömer (l.) und Winfried Räbiger (r.) gratulieren Ursula Griwenka (m.) zu ihrer Auszeichnung.

 

Google Maps-Einbindung
Wofür interessieren Sie sich?
Unser Mühlenkreis
Weitere Kategorien
Unterkünfte
Weitere Kategorien
LandArt-Stationen
Weitere Kategorien
Sigwardsweg
Weitere Kategorien