Sprungziele
Hauptmenü

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Seiteninhalt
09.06.2021

Splitt auf zwölf Gemeindestraßen aufgebracht

Belag hatte sich aus ungeklärten Gründen auf Teilbereichen gelöst

Weil sich der vor knapp zwei Jahren auf Gemeindestraßen aufgebrachte Splitt teilweise gelöst hatte, standen jetzt Reparaturarbeiten an. Die Nachbesserung war auf insgesamt zwölf Straßen in Hille, Eickhorst und Hartum erforderlich. Die Ursache für die Schäden sei, sagt Niklas Weng, unbekannt. Der für die Straßenunterhaltung in der Gemeinde Hille zuständige Straßenbaumeister hatte für die Arbeiten zwei Tage angesetzt.

20 Tonnen Bitumen und 168 Tonnen Splitt in kleiner Körnung verteilte die von der Gemeinde beauftragte Firma WSI aus Paderborn auf folgenden Straßen: Bollacken, Osterheider Straße, Drostenheider Weg, Sportplatzweg, Gerstenstraße, Schelfhornweg, Düpeweg und Dammbruchweg in Hille, Neustadt in Eickhorst  sowie Rothenuffelner Straße, Zum Fange, Bruchfeld und Alter Schulweg in Hartum. Vorarbeiter Ralf Kolanowski und Rainer Wittemeyer vom Baubetriebshof der Gemeinde Hille koordinierten und begleiteten vor Ort die Maßnahme.

Nach der Reinigung der Fahrbahnen mit einer Kehrmaschine spritzt der Reparaturzug  heißes Bitumen in einer dünnen Schicht auf die beschädigten Bereiche. Im selben Arbeitsgang wurde ein 2/5er Diabas-Splitt aufgestreut und mit an dem Fahrzeug hinten angebrachten Walzen mit dem Bitumen verklebt.

Da nach Auskunft von Niklas Weng immer etwas mehr Split als erforderlich aufgebracht wird, damit eine geschlossene, feste Deckschicht entsteht, fegt in etwa 14 Tagen das Unternehmen den losen Splitt auf; er kann wiederverwertet werden.

Während es sich jetzt um eine Reparatur auf kleineren Flächen handelte, werden im September wieder großflächig Gemeindestraßen gesplittet. (www.hille.de)

Google Maps-Einbindung
Wofür interessieren Sie sich?
Unser Mühlenkreis
Weitere Kategorien
Unterkünfte
Weitere Kategorien
LandArt-Stationen
Weitere Kategorien
Sigwardsweg
Weitere Kategorien