Sprungziele
Hauptmenü

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Seiteninhalt
21.10.2020

Kurz nachgefragt - Bildung entdecken: Kurzinterview zum Haus der kleinen Forscher

Das Haus der kleinen Forscher (HdkF) - ein starker Impulsgeber für die MINT- Bildung.

Kurzinterview mit Sonja Kruse, Netzwerkkoordinatorin im Haus der kleinen Forscher im Kreis Minden-Lübbecke und Bereichsleiterin Weiterbildung und Schule der VHS Minden/Bad Oeynhausen.

  

 

Bildungsbüro: "Frau Kruse, das Netzwerk „Haus der kleinen Forscher“ im Kreis Minden-Lübbecke ist 2008 gestartet. Wie viele Kitas und Grundschulen/Offene Ganztage sind inzwischen im Netzwerk aktiv?"

Frau Kruse: "Im Kreis Minden-Lübbecke wird inzwischen in 170 Einrichtungen aktiv geforscht. Das heißt, es haben in unserem Kreis bereits Fach- und Lehrkräfte von 126 Kitas und 44 Grundschulen und damit mehr als 80% aller Bildungseinrichtungen im Bereich frühe Bildung MINT und im Elementarbereich an den Workshops unseres Netzwerkes teilgenommen. 

Von der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ können zudem Einrichtungen, in denen naturwissenschaftliche und technische Bildung der Mädchen und Jungen nachweislich einen festen Platz im Alltag einnimmt, zertifiziert werden. Im Kreis gibt es bereits 72 Erstzertifizierungen, eine Einrichtung ist schon das fünfte Mal und vier Einrichtungen sind schon das vierte Mal rezertifiziert worden!"

Bildungsbüro: "Zu welchen Themen können sich interessierte Fach- und Lehrkräfte fortbilden?"

Frau Kruse: "Es gibt über 20 unterschiedliche Workshop-Formate, z.B. „Informatik entdecken mit und ohne Computer“, „Zahlen, Zählen, Rechnen, Mathematik entdecken“, „Forschen mit Sprudelgas“ oder „Technik – von hier nach da“. Ergänzend gibt es auch Module zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung, kurz BNE und natürlich die „Einsteiger-Kurse“ „Forschen mit Wasser“ und „Forschen mit Luft“.

Neu aufgelegt wird von der Stiftung derzeit der Workshop „Magnetismus“ und für BNE kommt ein dritter Baustein mit dem Titel „Konsum umdenken - entdecken, spielen, selber machen“."

Bildungsbüro: "Wie viele Workshops sind seit Netzwerkgründung durchgeführt worden?"

Frau Kruse: "Durchgeführt wurden bereits 166 Workshops für pädagogische Fach- und Lehrkräfte aus KITAs und Grundschule (inkl. OGS). An den Workshops können jeweils bis zu 20 Personen teilnehmen."

Bildungsbüro: "Wie viele Trainer*innen arbeiten für das Netzwerk und wo finden die Workshops statt?"

Frau Kruse: "Derzeit hat das Netzwerk vier Trainer*innen, die die Workshops im Hansehaus in Minden durchführen. Auf Nachfrage können auch Inhouse-Schulungen organisiert werden. Darüber hinaus werden vom Haus der kleinen Forscher jetzt auch Online-Fortbildungen direkt angeboten."

Bildungsbüro: "Wie erfahre ich von den Workshops und wie viele Workshops finden durchschnittlich pro Jahr statt?"

Frau Kruse: "Weitere Informationen findet man auf der Internetseite https://www.vhs-minden.de/ oder im Programm der VHS Minden. Die Kitas und Grundschulen werden zudem mit einer E-Mail eingeladen. Und auch die aktiven Teilnehmenden werden, sofern die Erlaubnis dazu vorliegt, per E-Mail über das aktuelle Programm informiert. In der Regel finden 12 Workshops pro Jahr statt, verteilt auf 6 Angebote pro Semester."

Bildungsbüro: "Herzlichen Dank für das Interview, Frau Kruse! Dann bleibt uns nur noch eine Frage. Wie kann man sich anmelden?"

Frau Kruse: "Die Anmeldung kann online oder telefonisch bei der VHS erfolgen. Zu beachten ist, dass Interessierte sich nur über ihre Einrichtungen anmelden können, eine Anmeldung als Privatperson ist nicht möglich. Jede/r Teilnehmer*in erhält eine Teilnahmebestätigung für den besuchten Workshop."

Sonja Kruse (VHS Minden) Zur Website: Haus der kleinen Forscher
Google Maps-Einbindung
Wofür interessieren Sie sich?
Unser Mühlenkreis
Weitere Kategorien
Unterkünfte
Weitere Kategorien
LandArt-Stationen
Weitere Kategorien
Sigwardsweg
Weitere Kategorien