Sprungziele
Hauptmenü

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Seiteninhalt

Gemeinsame Überzeugungsarbeit für die Altenpflegeausbildung

Kreis Minden-Lübbecke, 23.03.2006

   
Die anhaltende Zurückhaltung vieler Pflegeeinrichtungen, im Rahmen der Altenpflegeausbildung praktische Ausbildungsplätze bereitzustellen, war Thema eines Fachgesprächs zwischen dem Ev. Fachseminar für Altenpflege Salem-Köslin, dem Kreis Minden-Lübbecke sowie der Bezirksregierung Detmold.

Im Zuge des seit August 2003 geltenden, bundeseinheitlichen Altenpflegegesetzes sind die Alten- und Pflegeheime und ambulanten Pflegedienste Träger der praktischen Ausbildung. Die theoretische Ausbildung erfolgt nach wie vor bei den Altenpflegeschulen bzw. Fachseminaren, die auch weiterhin die Gesamtverantwortung für die Ausbildung haben.

Die Ausbildungsbereitschaft bei den Alten- und Pflegeheimen und den ambulanten Pflegediensten ist sehr unterschiedlich. Dies gilt sowohl für den Kreis Minden-Lübbecke, als auch für den gesamten Regierungsbezirk Detmold. Viele Träger würden gerne ausbilden, sehen allerdings nach eigenen Angaben dafür keinen finanziellen Spielraum. Dies, obwohl die Ausbildungskosten über die Pflegeleistungen refinanzierbar sind.

Wenngleich sich die Ausbildungskosten meist mit weniger als einem Euro auf den täglichen Pflegesatz im stationären Bereich auswirken, befürchten viele Pflegeeinrichtungen, dass ihre durch die Ausbildungsvergütungen erhöhten Pflegesätze im Vergleich zu nicht ausbildenden Einrichtungen nicht mehr konkurrenzfähig sein werden. Gleiches gilt für die ambulanten Pflegedienste: Sie bilden als Träger der praktischen Ausbildung so gut wie gar nicht mehr aus, da befürchtet wird, dass die Ausbildungsvergütungen die Punktwerte der Abrechnungsmodule zu stark erhöhen.

Die Teilnehmer des Fachgesprächs stimmten darin überein, dass sich die Situation auf dem Ausbildungsmarkt innerhalb der Altenpflege verschlechtert hat - trotz eines sich abzeichnenden steigenden Bedarfs an gut ausgebildeten Fachkräften.

Weiterer Schwerpunkt des Gesprächs war die Möglichkeit der Altenpflegeausbildung im Verbund im Rahmen des Vereins "Zukunft Ausbildung im Mühlenkreis (ZAM e.V.)". Der ZAM e.V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Institutionen und Kommunen im Kreis Minden-Lübbecke mit dem Ziel, in der derzeit schwierigen Situation auf dem Ausbildungsmarkt zusätzliche Ausbildungsplätze durch Verbundausbildung bereitzustellen.

Im Nachgang zu einer entsprechenden Informationsveranstaltung im Juni 2005 im Kreishaus haben nunmehr zwei Träger von Alten- und Pflegeheimen gegenüber dem Fachseminar ihr Interesse bekundet, im Rahmen einer Verbundausbildung zusätzliche Ausbildungsplätze zu schaffen.

Sofern es keine Trendwende in der Ausbildungsbereitschaft bei den Pflegeeinrichtungen gibt, kommen auf die Altenpflegeeinrichtungen in naher Zukunft Probleme zu: Bereits in wenigen Jahren wird es aufgrund des demographisch bedingten, zahlenmäßigen Rückgangs junger Menschen ein Bewerberinteresse für die Altenpflege, wie es im Moment zu beobachten ist, nicht mehr geben.

Daher ist es an der Zeit, Vorsorge zu treffen. Bislang wird ein entsprechender Druck bei vielen Pflegeanbietern anscheinend noch nicht empfunden. Die Gesprächsteilnehmer waren sich einig: Es bedarf gemeinsamer Überzeugungsarbeit, damit mehr Altenpflegeeinrichtungen ausbilden. Darüber hinaus wird nun ein Konzept zur Altenpflegeausbildung im Verbund im Kreis Minden-Lübbecke erarbeitet.

Für Fragen und weitere Informationen steht Herr Klaus Marschall (Koordinator für Behinderten- und Seniorenbelange des Kreises Minden-Lübbecke) unter der Telefonnummer 0571/807-2287 oder unter der e-Mail: k.marschall@minden-luebbecke.de gerne zur Verfügung.

von links nach rechts:
Walter Böltke (Bezirksregierung Detmold), Michael Haas (Ev. Fachseminar für Altenpflege Salem-Köslin), Klaus Marschall (Kreis Minden-Lübbecke), Michaela Kalney (Kreis Minden-Lübbecke)

Google Maps-Einbindung
Wofür interessieren Sie sich?
Unser Mühlenkreis
Weitere Kategorien
Unterkünfte
Weitere Kategorien
LandArt-Stationen
Weitere Kategorien
Sigwardsweg
Weitere Kategorien