Sprungziele
Hauptmenü

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Seiteninhalt
28.11.2023

Fr. Aussieker Metallverarbeitung GmbH & Co. KG »15 Jahre Aussteller auf der FMB-Fachmesse für Maschinenbau«

Metallverarbeitung auf ostwestfälisch: „Humorlos aber erfolgreich“

„Bei der FMB in Bad Salzuflen haben wir die Gelegenheit, unsere Passion und unser Know-how zu teilen.“, sagte Frank Aussieker, Geschäftsführer des Unternehmens, mit einem Lächeln, das die Begeisterung für die vergangenen Tage widerspiegelte.Die FMB-Messe war für die Fr. Aussieker Metallverarbeitung GmbH & Co. KG aus Bad Holzhausen dieses Jahr wieder ein echtes Highlight. Die Besucher konnten sich hier in die Welt der Präzision und Innovation begeben. Frank Aussieker unterstrich die Bedeutung der Messe: "Für uns ist die Messe weit mehr als bloß eine Ausstellungsplattform. Sie fungiert als zentraler Knotenpunkt des Austauschs, der Begegnungen und der gemeinsamen Erkundung neuer Möglichkeiten. Hier knüpfen wir nicht nur geschäftliche Kontakte, sondern vertiefen auch unsere Beziehungen zu Kunden, Partnern und Interessenten.“

Der Aussieker-Stand zeigte eine eindrucksvolle Reihe an Prototypen und gewährte Einblicke in den kreativen Schaffensprozess. Jan Kleine-Beek, Prokurist und Tim Henke, Fertigungsplanung/ Leiter additive Fertigung, führten die Besucher durch die Exponate und erklärten, wie jedes Stück das Ergebnis sorgfältiger Planung und präziser Arbeit war. Die Atmosphäre am Stand war angeregt. Fachleute und Interessierte vertieften sich in Diskussionen über die Zukunft der Metallverarbeitung und die potenziellen Anwendungen der vorgestellten Prototypen. Jan Kleine-Beek unterstrich nicht nur die regionale Stärke des Unternehmens, sondern auch den Blick über den Tellerrand. Nationale Brücken wurden auf der Messe geschlagen und die Aussicht auf zukünftige Partnerschaften wurde deutlich. "Die Produkte mögen lokal hergestellt sein, aber ihre Qualität kennt keine Grenzen.“, hebt er hervor.

Ein besonderer Moment war die Überreichung einer Urkunde an Fr. Aussieker Metallverarbeitung GmbH & Co. KG für ihre 15. aufeinanderfolgende Teilnahme an der FMB-Messe. Dieses Jubiläum unterstreicht nicht nur die Kontinuität, sondern auch die Relevanz des Unternehmens in der Branche. Die Firma Aussieker nutzte die Messe nicht nur als Ausstellungsfläche, sondern als Plattform, um ihre Leidenschaft und Engagement für die Metallverarbeitung zu teilen. Die Gespräche am Stand waren nicht nur geschäftlicher Natur, sondern auch von einer 

gemeinsamen Begeisterung für die Welt der Branche geprägt. Gleichzeitig betonte Aussieker, dass das Unternehmen auf der Suche nach neuen Talenten sei: "Wir bieten nicht nur hochpräzise Metallverarbeitung, sondern auch spannende Karrieremöglichkeiten. Sowohl erfahrene Zerspanungsmechaniker als auch motivierte Auszubildende sind herzlich willkommen, sich unserem Team anzuschließen und gemeinsam die Zukunft der Metallverarbeitung zu gestalten."

Das seit 1969 familiengeführte Unternehmen mit 30 Mitarbeitenden (davon 5 Auszubildende) zeichnet sich als zuverlässiger und intelligenter Lösungsfinder für jede Herausforderung aus. Mit einem vielfältigen Maschinenpark mit 14 CNC Dreh- und Fräsmaschinen, einem 3D-Drucker für die additive Fertigung von Metallteilen aus Metallpulver, und 3- und 5-Achs-Bearbeitungszentren, fertigt Firmeninhaber Frank Aussieker, von Prototypen bis zur Serie und vom Werkstück bis zur Baugruppe, alles aus einer Hand.

Einen Einblick darüber verschaffte sich auch Bürgermeister Marko Steiner, der die Einladung zum Messebesuch bei Frank und Birgit Aussieker, Jan Kleine-Beek und Tim Henke, zu einem rückblickenden und zukunftsorientierten Austausch nutzte.

Foto v.l.n.r.: Jan Kleine-Beek, Frank und Birgit Aussieker, Marko Steiner

Text: Lea Aussieker

Foto: Maike Fabry

Google Maps-Einbindung
Wofür interessieren Sie sich?
Unser Mühlenkreis
Weitere Kategorien
Unterkünfte
Weitere Kategorien
LandArt-Stationen
Weitere Kategorien
Sigwardsweg
Weitere Kategorien