Sprungziele
Hauptmenü

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Seiteninhalt
31.03.2021

Ferienzeit...und immer noch Corona

Geht es Ihnen auch so, dass Sie einfach nur raus wollen? Endlich wieder unbeschwert die Freizeit genießen oder wie jetzt eigentlich üblich Oster-Urlaub machen? Ein Jahr hält uns Corona schon in Atem und es ist nicht wirklich absehbar, wann und ob es wieder „wie früher“ wird. Aktuell steigende Infektionszahlen lassen nicht sobald auf umfangreiche Lockerungen hoffen, so dass uns Beschränkungen vermutlich noch eine gewisse Zeit begleiten werden. Das kann schon ziemlich frustrierend sein. Zeit also für einen Wechsel des Blickwinkels: Schauen wir auf das, was in unserem Stadtgebiet und dem näheren Umland möglich ist!

In Petershagen haben wir das große Glück, dass wir auch während der Pandemie viele Möglichkeiten haben, unsere Freizeit draußen zu gestalten. In dieser und den nächsten Ausgaben, möchte ich Ihnen Tipps geben, was wir vor unserer Haustür trotz Corona machen können.

Ob zu Fuß, mit dem Rad, auf dem Wasser oder entlang der Weser… es gibt getreu unserem Slogan in Petershagen einiges zu erleben. Lassen Sie sich drauf ein und kommen Sie mit mir auf eine Reise durch unser Stadtgebiet. Vielleicht entdecken Sie einen neuen Lieblingsort, eine entspannende Radroute oder ein besonderes Gebäude. Lernen Sie Petershagen von anderen Seiten kennen.

Mit dem Rad unterwegs

Gerade haben wir die Ergebnisse des ADFC-Fahrradklimatests vorgestellt bekommen. Petershagen hat immerhin noch Platz 157 von 415 Orten ihrer Größenklasse erreicht. Da ist also in verschiedenen Kategorien noch Luft nach oben. Besonders gefreut hat uns natürlich, dass drei Viertel der Teilnehmer angegeben haben, dass das Radeln in Petershagen Spaß macht. Rund 60 % erklärten, in der näheren Umgebung während der Corona-Zeit neue mit dem Rad erreichbare Ziele entdeckt zu haben.

Und für dieses neue Entdecken möchte ich Ihnen Tipps geben: Kennen Sie beispielsweise schon unsere druckfrische Faltkarte zur Storchenroute? Diese Karte wurde neu aufgelegt und führt Sie links und rechts der Weser zu Storchenhorsten, dem Storchenmuseum und natürlich den Störchen. Gerade in den kommenden Wochen, während die Störche brüten bzw. später die Jungen schlüpfen und erste Flugversuche machen, lohnt (immer mal wieder) eine Radtour. Sobald die Solarfähre PetraSolara wieder fährt, lässt sich die Strecke auch wunderbar abkürzen.

Einen Blick in die Karte können Sie im Bereich Tourismus / Storchenhauptstadt NRWs werfen. Die gedruckte Karte erhalten Sie kostenfrei in den Rathäusern. Gerne senden wir sie Ihnen auch zu. Sie haben Fragen? Melden Sie sich bei uns. Sie erreichen die Tourist-Information der Stadt unter 05702 822 157 oder per E-Mail tourismus@petershagen.de.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Fahrt auf der Storchenroute. Senden Sie mir doch ein Foto von sich und Ihren Mitradlern und lassen Sie unsere Instagram-Abonnenten an Ihrem Ausflug teilhaben.

Ihre Evelyn Hotze

Leiterin der Stabstelle
für Wirtschaftsförderung und Tourismus

Google Maps-Einbindung
Wofür interessieren Sie sich?
Unser Mühlenkreis
Weitere Kategorien
Unterkünfte
Weitere Kategorien
LandArt-Stationen
Weitere Kategorien
Sigwardsweg
Weitere Kategorien