Sprungziele
Hauptmenü

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Seiteninhalt

Bewerbungstraining macht Schülerinnen und Schüler fit für den Einstieg ins Berufsleben

Kreis Minden-Lübbecke, 07.03.2006

  
25 Personalleiter und Betriebsvertreter führten in diesem Jahr am Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg das vor zwei Jahren erfolgreich begonnene Projekt eines betriebsnahen Bewerbungstrainings erfolgreich durch.

An beiden Schulstandorten nahmen insgesamt über 350 Schülerinnen und Schüler aus der Höheren Handelsschule, Kaufmännische Assistenten und Wirtschaftsgymnasium am Training teil.

In den Unterrichtsfächern Deutsch, Betriebswirtschaft, Textautomation und Datenverarbeitung erstellten die angehenden Bewerberinnen und Bewerber gemeinsam mit ihren Lehrkräften Bewerbungsmappen und simulierten Bewerbungsgespräche. Die Jugendlichen konnten sich unter den Ausbildungsberufen Industrie-/Großhandels-/Bankkaufkaufleute, Verwaltungsfachangestellte, Rechtsanwalt- und Notarfach-/Steuerfachangestellte, IT- sowie Büro- und Einzelhandelskaufleute selbst aussuchen, für welchen Beruf sie das Bewerbungsverfahren üben wollten.

Am Donnerstag wurde es dann ernst: Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen Betrieben und Institutionen, darunter Ornamin Kunststoffwerke GmbH, WAGO Kontakttechnik GmbH, EDEKA Minden-Hannover Holding GmbH, EDEKA Minden-Hannover IT/Logistic Service GmbH, Schäferbarthold GmbH & Co. KG, Kreis Minden-Lübbecke, Volksbank Minden-Hille-Porta eG, Sparkasse Minden-Lübbecke, Kanzlei Walliczek u. Partner, Kanzlei Brüntrup und Partnerinnen, Steuerbüro Meyer, Brockmeier, Becker + Partner, Rose Systemtechnik GmbH, Melitta Haushaltsprodukte GmbH & Co., Porta Möbel GmbH & Co. KG, EDEKA Neukauf-Otto, Stadtsparkasse Bad Oeynhausen, Steuerberatung Zahlmann und Partner, Autohaus Glinicke, Denios AG, Diakonische Stiftung Wittekindshof fanden sich an den Schulstandorten Minden und Bad Oeynhausen ein, um in einem ersten Schritt die Bewerbungsmappen der Schülerinnen und Schüler zu sichten.

In einem zweiten Schritt wählten die Personalverantwortlichen hieraus Bewerberinnen und Bewerber für nachempfundene Bewerbungsgespräche aus. Die Bewerbungssituationen wurden dann vor den Augen der Mitschülerinnen und Mitschüler durchgespielt, wobei ein anschließendes Feedback der Praktiker nicht fehlen durfte.

"Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern so gut es geht helfen, im Berufsleben Fuß zu fassen. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung ist neben einer guten Schulbildung sicher eine qualitativ hochwertige Bewerbung. Aus diesem Grund trainieren wir sowohl das Erstellen von schriftlichen Unterlagen wie auch die Situation des Bewerbungsgespräches nahezu unter Echtbedingungen. Wir freuen uns darüber, dass die Jugendlichen sehr ernsthaft und engagiert mitarbeiten. Sie sehen das Projekt größtenteils nicht als Verpflichtung, sondern als Chance. Schließlich können die jungen Leute hier erste Kontakte zu einem möglichen zukünftigen Ausbildungsbetrieb knüpfen", so Schulleiter Michael Paul.

Landrat Wilhelm Krömer ließ es sich nicht nehmen, den teilnehmenden Unternehmen nachdrücklich für ihr Engagement zu danken. "Sie übernehmen ein Stück Verantwortung für die Zukunft dieser jungen Leute, dafür sind wir Ihnen sehr dankbar." Beeindruckt zeigt sich der Landrat auch vom Einsatz und Engagement der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler.

Dr. Holger von der Emde (Ornamin Kunststoffwerke GmbH), Landrat Wilhelm Krömer, Schulleiter Michael Paul, Lehrer Michael Drawe, Projektleiterin Petra Hattenhorst und Schülerin Birte Jänisch in einem simulierten Bewerbungsgespräch.

Liste mit Namen der teilnehmenden Betriebe:

Google Maps-Einbindung
Wofür interessieren Sie sich?
Unser Mühlenkreis
Weitere Kategorien
Unterkünfte
Weitere Kategorien
LandArt-Stationen
Weitere Kategorien
Sigwardsweg
Weitere Kategorien