Hilfsnavigation

 

Petershagen - Störche, Glasmacher, Heringsfänger

Westfälisches Industriemuseum Glashütte Gernheim

Die Kunst des Glasmachens ist an der Weser zu Hause. Kunst aus Feuer und Sand – so lässt sich die Arbeit der Glasmacher eindrücklich beschreiben. Viele Mundblashütten stellten hier früher Glas für den Weltmarkt her. In den meisten Fabriken sind die Feuer längst erloschen. In Gernheim wurde für Besucher die Produktion an einem Originalschauplatz jedoch wieder aufgenommen. Im Gernheimer Glasturm von 1826, einem der letzten beiden erhaltenen Gebäude dieser Art in Deutschland, erleben Museumsbesucher täglich, wie Glasmacher mit Pfeife, Holzform und Schere aus der glühenden Glasmasse Gefäße herstellen. Auf dem geführten Museumsrundgang lernen die Teilnehmer die einzelnen Stationen der Glasherstellung kennen und sehen im Rahmen einer erläuterten Schauvorführung, wie Glas gemacht wird.

  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Gruppengröße: Maximal 25 Personen pro Gästeführer
  • Preis: 40,00€ pro Gruppe/ Gästeführer zzgl. Eintritt (Englische, französische oder russische Führungen bietet das Museum nach Absprache an, sie kosten 52,00€)

Westfälisches Storchenmuseum "Haus-Heimat-Himmel"

Viel Interessantes und Wissenswertes über die Weißstörche gibt es in dem Westfälischen Storchenmuseum im Haus Windheim No. 2 zu erfahren. In ungewöhnlicher Vielfalt und Breite wird dort das Thema Storch behandelt. Präparate, Grafiken, Modelle, Filme und Medieninstallationen geben Einblicke in die Biologie und die Lebensweise der Störche. Ein großer Teil des Museums widmet sich intensiv der kulturgeschichtlichen Bedeutung des Storches und der ganz besonderen Beziehung zwischen Storch und Mensch. Zu den vielen, teils ungewöhnlichen und seltenen Exponaten gehört z.B. ein präparierter Pfeilstorch.

  • Dauer: Besuch der Ausstellung individuell
  • Eintrittspreis: 2,50€ für Erwachsene, 1,00€ für Kinder

Heringsfängermuseum Heimsen

Heringsfänger im Binnenland? Fernab der Küste an der Mittelweser? Das scheint auf den ersten Blick widersinnig. Doch das größte zusammenhängende Wohngebiet deutscher Heringsfänger im Städteviereck Minden - Stolzenau - Stadthagen - Bückeburg, erzählt eine andere Geschichte. Das Museum zeigt einerseits die berufliche Welt der Heringsfänger auf See und andererseits die Heringsfängerheimat an Land.

  • Dauer/Eintrittspreise: auf Anfrage

Alte Synagoge Petershagen

Die „Alte Synagoge Petershagen“, gebaut 1846, ist heute ein Informations- und Dokumentationszentrum für jüdische Orts- und Regionalgeschichte. Dieses einmalige Ensemble in Norddeutschland von Synagoge, jüdischer Schule, Mikwe, Friedhof und Wohnhäusern lässt Geschichte lebendig werden.

  • Dauer: nach Absprache, bei Führungen/Vorträgen individuell

Mühlen

Petershagen liegt an der „Westfälischen Mühlenstraße“, die über 40 Wind-, Wasser- und Rossmühlen zu einem einzigartigen „Mühlenmuseum“ verbindet. Nirgendwo in Deutschland gibt es noch eine solche Vielzahl funktionstüchtiger Mühlen unterschiedlichster Bauarten. Allein in Petershagen sind 11 Mühlen restauriert worden. Von April bis Oktober finden an den Wochenenden die sehr beliebten „Mahl- und Backtage“ statt. Fachkundige Mühlenführer stellen die Mühlen-Oldtimer im Betrieb vor und frischgebackenes Brot und leckerer Platenkuchen laden zum Verkosten und Verweilen ein. Der Mühlenbauhof Frille bietet zudem interessante Einblicke in die technische Mühlenzentrale des Kreises Minden-Lübbecke.

  •  Windmühle Bierde
  • Wassermühle in Döhren - einzige alte Sägemühle mit Horizontalgatter entlang der Westfälischen Mühlenstraße
  •  Mühlen-Infozentrum in Frille – Dokumentation der Geschichte und Vielfalt der Mühlenkultur
  •  Windmühle Großenheerse
  •  Windmühle Heimsen
  • Windmühle Meßlingen – im Kreisgebiet einmalige doppelte Windrose
  • Büschings Mühle in Petershagen
  • Königsmühle in Seelenfeld

Besichtigung und Bewirtung nach Absprache.

Reiseleitung durch die Stadt Petershagen und Umgebung

Ein erfahrener Gästeführer wird in Ihren Bus zusteigen und Sie durch die Stadt Petershagen und/oder Umgebung begleiten. Sie erhalten umfangreiche Informationen zur Geschichte, historischen Sehenswürdigkeiten uvm.

  • Dauer: nach Absprache
  • Preis: 40,00€ pro angefangene Stunde

Stadtführungen und Ortsspaziergänge

Am besten lernen Sie die 29 Ortschaften der Stadt Petershagen, ihre Museen, Mühlen, Herrensitze und weiteres mehr entweder per Rad oder zu Fuß bei einem Spaziergang kennen. Entdecken Sie gemeinsam mit einem Gästeführer viele Dinge, die Ihnen sonst verborgen blieben.

  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Termine: ganzjährig, individuell nach Absprache
  • Gruppengröße: maximal 30 Personen pro Gästeführer
  • Preis: 5,00€ pro Person (Mindestleistung 60,00€ pro Gruppe/Gästeführer)

Kontakt

Kreis Minden-Lübbecke
Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung
Portastraße 13
32423 Minden

Telefon:  0571 / 807-23170
Fax:  0571 / 807-33170
info@muehlenkreis.de
Kontaktformular